FAQ
Flüssiggas: Häufig gestellte Fragen

Flüssiggas ist ein Kohlenwasserstoffgemisch, das hauptsächlich aus Propan und Butan besteht.

Flüssiggas ist eine extrem vielseitige Energiequelle: Flüssiggas kann unter anderem zum Heizen oder Kühlen von Räumen, zum Kochen oder zur Versorgung von Industrieanlagen verwendet werden.

Dank seines hohen Heizwerts können große Energiemengen für begrenzte Mengen von Produkten bereitgestellt werden.

Flüssiggas hat eine geringe Umweltbelastung und kann komprimiert in seinem flüssigen Zustand in kleinen Räumen gelagert und leicht transportiert werden – auch an Orte, die das Erdgasnetz nicht erreicht. Es darf auch in Wasserschutzgebieten eingesetzt werden.

Flüssiggas wird unter den Namen für handelsübliches Propan (Gemisch C, gemäß Versandvorschriften der UN), handelsübliches Gemisch (Gemische A1, B1, B2, B) sowie handelsübliches Butan (Gemische A, A01, A02, A0) vertrieben.

 

Propan ist ein handelsübliches Geschmisch (DIN 51622) aus mindestens 95% Propan und Propen wobei der Propangehalt überwiegt: Der Rest besteht aus Ethan, Ethen, Butan- und Butenisomeren.

Ja. Flüssiggas hat einen niedrigeren Preis pro Heizwert als die meisten fossilen Brennstoffe.

Der Preis von Flüssiggas zu Beförderungszwecken kann nicht mit dem Preis für den häuslichen Gebrauch verglichen werden, da beide unterschiedliche Steuersätze haben.

Ja. Flüssiggas und Erdgas sind die reinsten fossilen Brennstoffe mit geringen Emissionen von CO2, unverbrannten Kohlenwasserstoffen, Schwefeldioxid und Stickstoffoxid. Bei der Verbrennung von Flüssiggas werden keine Feststoffteilchen oder Feinstaub (PM10 und PM2,5) produziert, die üblicherweise bei der Verbrennung von Biomasse, Diesel und Heizöl auftreten.

Gebührenfreie Servicerufnummer

0800 7771818

Gebührenfeie Notrufnummer

0800 7771212

kontaktieren sie uns

Kontaktformular
Kontakt